Veranstaltung der VP-Frauen Söll zum autofreien Tag

Artikel teilen

Söller Frauen machen autofreien Tag zum E-Mobilitäts-Fest

Anlässlich des autofreien Tages haben sich die Frauen in der Tiroler Volkspartei in der Gemeinde Söll etwas Besonderes einfallen lassen. Gemeinsam mit dem Autohaus Schwarzenauer haben sie den Tag ganz ins Zeichen der E-Mobiliät gestellt. „Mit Franz Schwarzenauer, Inhaber des gleichnamigen Autohauses, und E-Mobil-Profi Dipl.-Ing. Lorenz Köll haben wir uns zwei absolute Profis nach Söll geholt, die den Bürgerinnen und Bürgern die Vorzüge der E-Mobilität aufgezeigt haben“, so die Obfrau Maria Schweiger. Das Interesse an den Formen der alternativen Fortbewegung war riesig!

Auch die Kinder der Volksschule, des Kindergartens und der Vorschule machten mit und wiesen mit einem Lauf durch das gesperrte Söller Dorfzentrum auf den noch immer viel befahrenen Ortskern hin. „Es freut uns sehr, dass unsere Veranstaltung so gut ankam und wir einigen Leuten in unserer Gemeinde die E-Mobilität schmackhaft machen konnten. Einige unserer ortsansässigen Betriebe haben bereits auf E-Mobilität umgestellt. Nun arbeiten wir daran, auch die breite Bevölkerung von den energiegeladenen Vorzügen zu überzeugen!“, so Frau Schweiger. Die Landtagsabgeordnete Barbara Schwaighofer, welche ebenfalls zu den Gäste zählte, sprach sich für mehr E-Ladestationen im Land Tirol aus: “Es müssen flächendeckend Ladestationen verfügbar sein, um die Attraktivität der Elektroautos noch weiter nach oben zu schrauben.“