Innsbruck StadtSicherheit
13.01.2017

ÖVP organisiert Sicherheitsveranstaltungen für Frauen zum Thema Prävention

Veranstaltungen am 24. Jänner, 7. und 28. März


Aufgrund der jüngsten sexuellen Übergriffe und der allgemeinen Sicherheitslage in Innsbruck haben die Frauen in der Tiroler Volkspartei und die Innsbrucker Volkspartei drei Sicherheitsveranstaltungen für Frauen zum Thema Prävention organisiert. Als Referent konnte Roland Schweighofer vom Landeskriminalamt der Landespolizeidirektion für Tirol gewonnen werden. „Wir reden nicht nur über Sicherheit – wir handeln auch. Prävention wird in der Kriminalitätsbekämpfung immer wichtiger. Neben der Videoüberwachung zählen Infoveranstaltungen und Selbstverteidigungskurse für Frauen zu den effektivsten Formen in der Kriminalprävention. Es fehlt oft auch an richtiger Zivilcourage. Es hilft nicht die Augen bei Verbrechen und Übergriffen zu verschließen! Jeder von uns kann die Polizei unterstützen. Besonders wichtig ist, die Wahrnehmung von Delikten und Hilferufe rasch der Polizei zu melden. Verbrecher sollen merken, dass sie in der Gemeinschaft nicht geduldet werden und sich nicht verstecken können. Wir dürfen keine Gesetzlosigkeit ignorieren, sondern müssen gemeinsam dagegen angehen“,  so Stadtrat Franz X Gruber.

„Es freut mich sehr, dass wir dieses Angebot für die Frauen in Innsbruck machen können. Aufgrund der Vorfälle in der letzten Zeit gibt es natürlich eine gewisse Verunsicherung unter den Frauen. Darum kommen diese Infoveranstaltungen gerade zur richtigen Zeit “, freut sich VP-Frauenchefin Manuela Felsberger.

„Wir leben in einer sicheren Stadt, dennoch sind wir alle immer wieder mit Situationen konfrontiert, die wir mit dem nötigen Wissen selbst sofort entschärfen können. Und genau dort setzen diese kostenlosen Informationsabende an“, unterstreicht ÖVP-Sicherheitssprecher Hitzl die Bedeutung dieser Präventionsmaßnahmen.

Die erste Veranstaltung findet am Dienstag, den 24. Jänner um 17.30 Uhr im Vereinsheim Reichenau, Valiergasse 8a, statt. Aufgrund des starken Interesses und der begrenzten Teilnehmerzahl wird um verbindliche Anmeldung per Mail an innsbruck[at]tiroler-vp[dot]at gebeten. Die zwei weiteren Veranstaltung finden am 7. und 28. März statt.

ACHTUNG!!! DER ERSTE KURS IST AUSGEBUCHT

FÜR DIESE VERANSTALTUNG GIBT ES SCHON ZU VIELE ANFRAGEN.
BITTE SICH FÜR DIE ZWEI ALTERNATIV-TERMINE ANMELDEN:

Termin: Dienstag, der 7. März 2017

  • Zeit: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
  • Ort: Vereinsheim Reichenau
  • Trainer: Landeskriminalamt Tirol Kriminalprävention

 

Termin: Dienstag, der 28. März 2017

  • Zeit: 18.00 bis 21.00 Uhr
  • Ort: Medienraum Tiroler Volkspartei, Fallmerayerstraße 4, 6020 Innsbruck
  • Trainer: Landeskriminalamt Tirol Kriminalprävention

Im Rahmen dieser Präventionsveranstaltungen werden u.a. die Themen Erscheinungsformen von Gewalt und Aggression, Erkennen von Gefahrenmomenten, Tipps und Anregungen zum selbstbewussten Umgang behandelt und u.a. folgende Fragen beantwortet: Wie reagiere ich bei Gewalt in der Öffentlichkeit, bei Überfällen und sexuellen Übergriffen.