GemeindenFinanzen
06.12.2016

Wichtige Infrastrukturprojekte im Bezirk Schwaz werden vom Land gefördert

Der Gemeindeausgleichsfonds vergibt € 3.681.883,- Förderungsmaßnahmen an Gemeinden im Bezirk Schwaz


Die Tiroler Landesregierung hat heute auf Antrag von Gemeindelandesrat Johannes Tratter die vierte Ausschüttung von Förderungsmitteln aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) genehmigt. "

Im Bezirk Schwaz werden € 3.681.883,- an Förderungen ausgeschüttet", freut sich VP-Bezirksparteiobfrau LA Kathrin Kaltenhauser. Die Bedarfszuweisungen aus dem GAF dienen der Teilfinanzierung wichtiger Vorhaben der Gemeinden und Gemeindeverbände.

"Diese Investitionen stützen die Wirtschaft, sichern Arbeitsplätze und fördern die Wertschöpfung in der Region" erklärt Kaltenhauser. "Ob Gemeindeausgleichsfonds, Wohnbauförderung, Dorferneuerung unser Herr Landesrat Johannes Tratter steht mit vollem Einsatz hinter den Gemeinden," sagt die neue Bezirksparteiobfrau Kaltenhauser.

Die Förderungen werden im Bezirk Schwaz unter anderem für den Ausbau der Breitbandversorgung (€ 295.000,-), Straßen, Wege und Brücken (€ 1.350.000,-), Volksschulen (€ 228.000,-) Wasserversorgung (€ 425.000,-), Feuerwehrgerätehäuser (€ 200.000,-), Kinderbetreuung (€ 208.141.-) und Abwasserbeseitigung (€ 240.000.-) verwendet.