LandespolitikArbeit
03.11.2016

Tirol bleibt auf Kurs

LH Platter und LR Tratter: „Arbeitslosigkeit um 7,2% gesunken - Tirol bleibt Spitzenreiter“


Anfang November wurden die aktuellen Arbeitsmarktdaten vom Oktober2016 für das Bundesland Tirol veröffentlicht. Mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit von 7,2% (2028 Personen) im Vergleich zum Vorjahr liegt Tirol im Bundesländervergleich wie auch schon in den letzten Monaten an der Spitze und ist mit Abstand Nummer eins in Österreich!

Arbeitslandesrat Johannes Tratter informiert: „Das 135 Millionen Euro schwere Impulspaket und die Fachkräfteoffensive des Landes greifen, wie durch diese erfreuliche Entwicklung des Arbeitsmarktes in allen Tiroler Bezirken eindrucksvoll zu sehen ist. Im Rahmen der Sanierungsoffensive wurde die Wirtschaft vor allem in den Regionen gestärkt, wodurch wiederum wertvolle Arbeitsplätze gesichert werden.“
„Die Tiroler Landesregierung wird gemeinsam mit allen Partnern auch weiterhin alles daran setzen, dass Tirol auch in Zukunft in den wichtigen Bereichen Arbeit und Beschäftigung österreichweit die Pole-Position behält”, unterstreicht LH Günther Platter
„Wir sind davon überzeugt, dass diese aktive Arbeitsmarktpolitik in die richtige Richtung geht und wir diesen eingeschlagenen Weg mit oberster Priorität in den Bereichen Arbeit und Wirtschaft  konsequent weitergehen müssen”, sind sich Platter und Tratter einig.


Rückgang der Arbeitslosigkeit nach Bezirken (Quelle AMS Tirol):

Kitzbühel: -10,2 % oder -255 Personen

Kufstein: -8,5 % oder -289 Personen

Schwaz: -10,5 % oder -344 Personen

Lienz: -6,1 % oder -146 Personen

Landeck: -5,6 % oder -212 Personen

Ballungsraum Innsbruck: -6,8 % oder -636 Personen

Imst: -4,4 % oder -98 Personen

Reutte: -4,1 % oder -48 Personen